Startseite
Der Verein
Mitgliedschaft
Mannschaften
Software LISA
Download LISA
Kontakt
Impressum
Links

LISA - Auswertesoftware

Auswertungen für den Schießsport

Die Software LISA dient zur Auswertung von Trainingseinheiten und Wettkämpfen im Schießsport.



Nach oben


Alle genannten Funktionen gelten für die Auswertung von Trainingseinheiten und von Wettkämpfen. Das Trainingsmodul eignet sich sowohl für Privatanwender als auch für Vereine mit mehreren Schützen zur langfristigen Trainingsanalyse.



Nach oben

Zum Programm-Download gelangen Sie hier.

Im folgenden ein kurzer Überblick:

Allgemeine Funktionen:

1.) Manuelle Eingabe von Ringzahlen.
2.) Manuelle Eingabe für's Bogenschießen (Recurve, Blankbogen, Compound).
3.) Manuelle Erfassung von Schussbildern für LG, LP, LS, KK-Gewehr 50 u. 100 m, Sportpistole, Freie Pistole, Duell-Scheibe, Zentralfeuerpistole, Olympische Schnellfeuerpistole und Standardpistole. Für die Disziplin LG stehen die DSB-Scheibe, die Kyffhäuser-Scheibe und die 12er-Ringscheibe zur Verfügung. Für die Disziplin Laufende Scheibe (LS) kann man zwischen der Standard- und der Schüler-Scheibe wählen. Es entfällt die Eingabe der Ringzahlen, sie werden durch das manuell eingegebene Schussbild berechnet.
4.) Maschinelle Auswertung mit einer RIKA Ringlesemaschine.
5.) Maschinelle Erfassung von Schussbildern für LG, LP, LS, KK-Gewehr 50 / 100 m
6.) Langfristiges Speichern aller Ergebnisse und Schussbilder.
7.) Anzeigen, Analysieren und Drucken von Schussbildern.
8.) Multi-Monitor-Betrieb: Ergebnislisten und Schussbilder werden auf einem Beamer oder 2. Monitor für's Publikum angezeigt und nach jeder Auswertung aktualisiert.

Zusätzliche Funktionen zur Auswertung von Trainingseinheiten:

9.) Jahrgangsweise Speicherung der Trainingseinheiten je Schütze.
10.) Anzeige von mehreren Schussbildern zur langfristigen Trainingsanalyse.
11.) Eingabe von Kurz-Kommentaren zu jeder Trainingseinheit.
Für Vereine:
12.) Unbegrenzte Anzahl von Trainingsschützen und Trainingseinheiten.
13.) Jahrgangsweise Auswertung der Trainingseinheiten (Jahresbestenwertung).

Zusätzliche Funktionen zur Auswertung von Wettkämpfen:
14.) Auswertung für Pokal- und Meisterschaftsschießen, Rundenwettkämpfe usw.
15.) Erstellung von Endergebnislisten mehrerer Rundenwettkämpfe.
16.) Unterteilung nach Wettkampfklassen, Mannschaften, Schützen.
17.) Unbegrenzte Anzahl von Wettkämpfen.
18.) max. 99 Mannschaften je Wettkampfklasse.
19.) max. 40 Schützen je Mannschaft.
20.) max. 60 Schuss je Schütze.
21.) Teilerwertung nach kleinstem Teiler.
22.) Standardwertung oder Bruderschaftswertung.
23.) Unterteilung der Schützen nach Mannschafts- oder Einzelschützen.
24.) Platzierung der Schützen je Mannschaft oder je Wettkampfklasse.
25.) Platzierung der Schützen nach Summe der Ringe oder nach kleinstem Teiler.
26.) DSB-Regelnummern können in den Ergebnislisten angezeigt werden.
27.) Ergebnislisten können gedruckt oder per E-Mail versandt werden.

Zum Programm-Download gelangen Sie hier.

Weitere detaillierte Beschreibungen:



Nach oben

Training


Die Trainingsdaten werden personenbezogen je Schütze gespeichert. Dadurch hat jeder Schütze Zugriff auf seine Trainingsergebnisse und Schussbilder, kann neue Scheiben auswerten, die Auswertungen dauerhaft speichern und ausdrucken. Die Ergebnisse und Schussbilder werden unter dem Datum des Trainingstages gespeichert. Zu jeder Trainingseinheit können kurze Kommentare eingegeben werden. Für Vereine: Es können unbegrenzt viele Trainingsschützen mit beliebig vielen Trainingseinheiten verwaltet werden. Die Daten können jahrgangsweise (für Jahresbesten-Ehrungen) oder tageweise ausgewertet werden. Für Jahresbesten-Ehrungen können entweder alle oder die besten 10 Trainingsergebnisse eines Schützen berücksichtigt werden. Bei tageweiser Auswertung werden alle Schützen eines Trainingstages entsprechend ihres Ergebnisses platziert.



Nach oben

Wettkämpfe


Die Wettkampfergebnisse werden je Wettkampf gespeichert. Es können unbegrenzt viele Wettkämpfe verwaltet werden. Jeder Wettkampf wird in Wettkampfklassen (bestehend aus Klasse und Disziplin) unterteilt. Jeder Wettkampfklasse können maximal 99 Mannschaften zugeordnet werden, wobei jede Mannschaft aus maximal 40 Schützen bestehen kann. Dabei kann es sich um Mannschafts- (M) oder Einzelschützen (E) handeln. Die Platzierung der Schützen kann nach der Summe der Ringe oder nach dem kleinsten Teiler erfolgen. Zur besseren Übersicht kann je nach Anzahl der teilnehmenden Mannschaften und Schützen die Größe der Listen über den Menüpunkt "Einstellungen" verändert werden. Außerdem kann unter "Einstellungen" die Tastenbelegung für die "10", "11" und "12" festgelegt werden. Die Angaben zu den Wettkampfschützen werden dauerhaft, nach Vereinszugehörigkeit sortiert, gespeichert.



Nach oben

Ergebnislisten

In den Ergebnislisten der Wettkämpfe können die Schützen entweder je Wettkampfklasse (Endergebnisse) oder je Mannschaft (Einzelergebnisse) platziert werden. Wahlweise können nur die Endergebnisse, oder die 10er Serien oder auch alle Einzelschüsse aufgerufen werden. Die Platzierung der Schützen erfolgt standardmäßig nach der Summe der Ringe, kann aber auch nach dem kleinsten Teiler erfolgen. Die Regelnummern des DSB für die einzelnen Wettkampfklassen können in den Ergebnislisten angezeigt werden. Die Darstellung der Einzelergebnisse erfolgt im Standardformat oder im Format des Bruderschaftsschießens. Eine sinnvolle Kombination dieser Kriterien ermöglicht die Erzeugung von Ergebnislisten für Rundenwettkämpfe, Pokalschießen, Meisterschaftsschießen, Vereinsmeisterschaften, u.s.w. Die Ergebnislisten können ausgedruckt oder als Text-Datei gespeichert werden. Die Text-Datei kann dann als E-Mail Anhang verschickt werden. (z.B. an den Wettkampfleiter)



Nach oben

LISA in Verbindung mit der RIKA


In Verbindung mit einer RIKA Ringlesemaschine können Trainings- und Wettkampfergebnisse incl. der Schussbilder direkt in die Software LISA übernommen werden. Dazu müssen die Scheiben eines Schützen komplett ausgewertet werden bis das Ergebnis des Schützen im Display der RIKA erscheint. Anschließend klickt man in der Software auf den Button "Daten übernehmen" und die Ringzahlen sowie das Schussbild werden in die Software übernommen und angezeigt.



Nach oben

Schussbild


Das Schussbild kann manuell für die Disziplinen LG (DSB-, Kyffhäuser-, 12er-Scheibe), LP, KK-Gewehr 50 u. 100 m, Sportpistole, Freie Pistole, Duell-Scheibe, Zentralfeuerpistole, Olympische Schnellfeuerpistole und Standardpistole erfasst werden oder maschinell mit einer RIKA Ringlesemaschine für die Disziplinen LG (DSB), LP und KK-Gewehr 50 m. In allen Fällen wird anhand des Schusbilds immer der kleinste Teiler je Schütze ermittelt. Bei manueller Erfassung der Schussbilder werden auch die Ringzahlen auf Basis des Schussbilds berechnet und brauchen nicht zusätzlich eingegeben zu werden. Die Schussbilder (Training und Wettkampf) werden langfristig gespeichert und können anschließend jederzeit wieder angezeigt, analysiert und gedruckt werden. Die waagerechte und senkrechte Linie zeigt das Mittel der Lage aller markierten Schüsse an. Der Schnittpunkt beider Linien sollte im Zentrum der Scheibe liegen, ansonsten liegt ein systematischer Fehler vor. Alle weiteren Funktionen der Schussbildanzeige, der manuellen Schussbildeingabe und der Schussbildanalyse sind in den Anleitungen ausführlich beschrieben, die dem Download beigefügt sind.



Nach oben

Multi-Monitor-Betrieb


Wenn zwei oder mehr Monitore oder ein Beamer an dem PC angeschlossen sind, kann man während der Auswertung sowohl die Erfassungsoberfläche (Training oder Wettkampf), als auch das zugehörige Schussbild oder die Ergebnisliste eines Wettkampfs gleichzeitig anzeigen (siehe oberes Foto). In unserem Verein befindet sich die Erfassungsoberfläche auf dem 1. Monitor (oben links) und das Schussbild (oder die Ergebnisliste) auf dem 2. Monitor (oben rechts). Das Bild des 2. Monitors wird auf einen großen LCD Fernseher, der an der Theke im Aufenhaltsraum hängt, übertragen. Anstelle des LCD-Fernsehers könnte auch ein Beamer angeschlossen werden. Die Anzeige des 2. Monitors (Schussbild oder Ergebnisliste) wird automatisch nach jeder Auswertung aktualisiert. Um einen 2. Monitor an den PC anzuschließen, benötigt man eine Grafikkarte mit zwei VGA-Ausgängen. Der Desktop muss auf den 2. Monitor "erweitert" werden. Weitere Monitore, Beamer oder Fernseher (mit VGA-Eingang), die dann das Bild des 2. Monitors im Aufenthaltsraum zeigen, werden über einen VGA-Splitter angeschlossen, der die Anzeige des 2. Monitors auf bis zu 8 weitere Monitore verteilen kann. Die Auswertung wird so zu einer "kleinen Show" für alle Anwesenden. Fragen beantworten wir gerne unter info@ssv-dorsten.de



Nach oben

Übersicht der Schussbilder des Trainings


Die Schussbilder des Trainings eines Schützen können in einer Übersicht gleichzeitig angezeigt werden. Auf diese Weise können Fehler, die über einen längeren Zeitraum regelmäßig auftreten, besser erkannt werden. Es können maximal 20 Schussbilder eines Jahres gleichzeitig angezeigt werden. Sollten in einem Jahr mehr als 20 Trainingseinheiten durchgeführt worden sein, so kann man die übrigen durch weiter scrollen aufrufen. Trainiert ein Schütze verschiedene Disziplinen, so können entweder alle Disziplinen gleichzeitig angezeigt werden oder es können einzelne Disziplinen ausgewählt werden.



Nach oben

Weitere Visualisierung


Bei manuellen oder maschinellen Auswertungen zu Trainings und Wettkampfzwecken erfolgt eine lineare Visualisierung der Ergebnisse. Das heißt, dass Schüsse, die vom mittleren Schnitt (rote Linie) erheblich abweichen (Ausreißer), sofort erkennbar sind. Darüber hinaus wird links neben der Grafik die Anzahl der Schüsse für die jeweiligen Ringe angezeigt.



Nach oben

Anschluß des Auswertegeräts an den PC


Der Anschluß des Auswertegeräts RIKA an den PC erfolgt per seriellem Schnittstellenkabel (RS232) mit zwei "vertauschten" Kontakten. Dieses Kabel wird auch als "Nullmodemkabel" bezeichnet, ein normales serielles Kabel funktioniert nicht (siehe auch Handbuch zur RIKA). Das Kabel gehört nicht zum Lieferumfang des Auswertegeräts RIKA.



Nach oben

Einschränkungen

Diese Demo-Version ist außer in der begrenzten Anzahl der zu verwaltenden Wettkämpfe (2x), Wettkampfklassen (1x), Mannschaften (3x) und Schützen (4x) nicht weiter eingeschränkt. Um diese Einschränkung aufzuheben muss man die Demo-Version in eine unbegrenzte Vollversion freischalten.

Zum Programm-Download gelangen Sie hier.



Nach oben